Miley Cyrus: Skandalöser VMA-Auftritt 2013 schrieb Pop-Geschichte

Miley Cyrus - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2017 - 3Miley Cyrus‘ Karriere fing ganz unschuldig bei Disney an. Dann kam der krasse Image-Wandel. Besonders an ihren skandalösen Auftritt bei den MTV Video Music Awards 2013 mit Robin Thicke kann sich jeder erinnern. Das findet die Sängerin selbst auch und ist der Meinung, dieser Auftritt habe die Popkultur für immer verändert.

Im Interview mit dem „Wonderland Magazine“ sprach sie jetzt über ihren Auftritt von vor fünf Jahren und sagte: „Nicht nur die Kultur hat sich gewandelt, sondern auch mein Leben und meine Karriere wurden für immer verändert. Der Auftritt inspirierte mich, meine Reichweite für etwas viel Größeres zu nutzen.“ Ihre Bekanntheit wolle Cyrus nun nutzen, um wichtige Beiträge zur Gesellschaft zu leisten. Weiter erzählte sie: „Wenn die Welt mich und das, was ich tue beobachtet, dann sollte das, was ich tue, wirkungsvoll und großartig sein.“

Miley Cyrus fühlt sich übrigens in ihrer Rolle als Sängerin pudelwohl und hat erst einmal nicht vor, größere Schauspielrollen anzunehmen.

Foto: (c) PRN / PR Photos