Oscars 2018: Jimmy Kimmel und die Politik

Jimmy Kimmel - Los Angeles LGBT Center's 48th Anniversary Gala Vanguard Awards Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung am kommenden Sonntag (04.03.) könnte es ziemlich politisch werden. Moderator Jimmy Kimmel hat nämlich angekündigt, dass er auf jeden Fall die Politik des Landes zur Sprache bringen wird.

Er sagte „ABC News“: „Viele Leute sind der Meinung, dass die Menschen aus dem Showgeschäft nicht über Politik sprechen sollen. Dabei haben sie doch Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Ich denke also, diese Argument hat sich gerade verabschiedet.“ Und weiter: „Ich werde trotzdem eine Comedy-Show machen und muss witzig sein und mein Publikum unterhalten, aber ich denke auch, dass wir reif genug sind, um einen Late-Night-Talkshow-Moderator über ernste Dinges sprechen zu hören. Ich finde, dass ist derzeit notwendig.“

Wer sich das anschauen möchte: „ProSieben“ überträgt am Sonntag (04.03.) ab 23:30 Uhr die Oscar-Verleihung live aus Los Angeles. Moderiert wird die Gala von Steven Gätjen, Viviane Geppert und Michael Michalsky.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.