Rea Garvey: „Die meisten Frauen in meinem Leben sind klüger als ich“

Rea Garvey Das neue Album von Rea Garvey heißt „Neon“. Am Titel der Platte war seine Tochter maßgeblich beteiligt.

Im Interview mit „heute.at“ verriet der 44-Jährige mehr darüber. Er sagte: „Ich erwähne sie nie in Interviews, aber ich musste ihr die Anerkennung dafür geben. Ich wollte das Album ‚Blacklight‘ nennen und hatte auch schon alle davon überzeugt. Damit meinte ich das Schwarzlicht, das erfunden wurde, um das zu sehen, was das Auge in der Nacht nicht sehen kann. Einfach, um eine andere Perspektive, einen anderen Blickwinkel zu schaffen. Genauso habe ich ihr das erklärt und sie antwortete dann so: ‚Ah, du meinst also so etwas wie ‚Neon“ – ja, das ist natürlich ein besserer Titel. Dieser Prozess, die Perspektive zu wechseln, ist manchmal eine ganz klare Vision, wo es lang gehen sollte. Ich freue mich, dass sie mir diese Perspektive gegeben hat. Sie ist 12 Jahre alt und so viel klüger als ich. Das sind übrigens die meisten Frauen in meinem Leben.“

Das Album „Neon“ erscheint übrigens am 23. März. Ab September geht Garvey dann damit auf Tour.

Foto: (c) Sven Sindt / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.