Rob von „Judas Priest“ und sein Leben im „Heavy Metal Zoo“

Rob Halford - Download Festival 2015 - Day 2„Judas Priest“ sind die älteste aktive Metal-Band der Welt und feiern 2019 ihr 50-jähriges Bestehen. Sänger Rob Halford lebt seit ein paar Jahren in Phoenix, Arizona. Wie es dazu kam, das verriet der 66-Jährige im Interview mit „schwaebische.de“.

Er sagte: „Die Hitze kann schon heftig sein. Also 40, 45 Grad sind hier gar nichts. Aber: Dann bin ich meistens nicht in der Stadt, sondern entweder in England oder in San Diego, wo ich mit meinem Kajak rumpaddle. Trotzdem ist es ein toller Ort. Es hat ein bisschen was von einem Shangri-La, von einem kleinen Paradies. Phoenix ist einmalig – und ich habe fast alles von der Welt gesehen. Neulich haben wir auch zum ersten Mal einen Berglöwen gesehen. Wir haben hier alles: Skorpione, Klapperschlangen, Echsen, Spinnen. Es ist wie ein Zoo. Ein Heavy Metal-Zoo.“

„Judas Priest“ sind übrigens ab Mitte Juni auf Tour. Glen Tipton wird aber aufgrund seiner bereits zehnjährigen Parkinson-Erkrankung nicht dabei sein. Er wird durch Andy Sneap ersetzt, der auch das Album „Firepower“ produziert hat, das gestern (09.03.) erschien.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.