Selena Gomez: Fast gestorben

Selena Gomez: Fast gestorben - Promi Klatsch und TratschSelena Gomez ist dem Tod sehr nahegekommen. Die Sängerin brauchte aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung dringend eine Spenderniere. Diese hat sie dann auch von ihrer guten Freundin Francia Raisa bekommen, doch nach der Operation kam es zu Komplikationen.

Raisa erzählte dem „W Magazine“ dazu: „Ein paar Stunden nach unserer Operation bin ich aufgewacht und hatte eine Textnachricht von ihr, die lautete: ‚Ich habe große Angst.‘ Meine Niere war sehr aktiv und als sie sich umgedreht hat, ist eine Arterie gerissen. Sie mussten sie sofort nochmal operieren und eine Vene aus ihrem Bein entnehmen und daraus eine neue Arterie bauen, damit meine Niere an Ort und Stelle blieb. Sie hätte sterben können.“

Für Selena Gomez steht deswegen ihre Gesundheit an erster Stelle, sowohl ihre körperlich als auch ihre psychische Verfassung.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.