„Snapchat“ entschuldigt sich bei Rihanna und Chris Brown

Rihanna - 2016 Billboard Music Awards„Snapchat“ hat mit einer unangebrachten Anzeige Werbung für ein Spiel „Was würdest du lieber tun“ gemacht und damit etliche User aufgeregt. In der Anzeige fordert das „Snapchat“-Spiel den Nutzer auf, zu entscheiden, ob sie lieber Rihanna eine klatschen oder Chris Brown schlagen wollen. Angesichts dessen, dass Brown 2009 Rihanna während ihrer Beziehung verprügelt hat, ist diese Werbung mehr als geschmacklos.

Das finden auch viele „Snapchat“-User, weswegen das Unternehmen gezwungen war, die Anzeige sofort wieder zu entfernen und sich zu entschuldigen. Sie ließen laut „NME“ verlauten: „Die Anzeige wurde überprüft und als Fehler eingestuft, da es gegen unsere Werberichtlinien verstößt. Wir haben die Anzeige sofort entfernt, als wir darauf aufmerksam wurden. Es tut uns leid, dass dies passiert ist.“

Vor rund neun Jahren verprügelte Chris Brown seine damalige Freundin Rihanna. Bilder ihres zerschlagenen Gesichts waren um die Welt gegangen.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos