Avicii: Schweden tanzt

Der plötzliche Tod von Avicii hat die Fans erschüttert. Am Freitagnachmittag (20.04.) wurde der schwedische DJ tot in einem Hotel im Oman aufgefunden. Die Todesursache ist bislang noch nicht bekannt, doch die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. In Stockholm haben sich nun zu Ehren des Verstorbenen am Samstag (21.04.) tausende von Menschen auf dem Sergels-Torg-Platz zusammengefunden und tanzten zu den Hits des 28-Jährigen, wie die „Berliner Zeitung“ berichtet. Dazu hatte Aviciis Landsmann Sebastian Ingrosso zusammen mit „Swedish House Mafia“ aufgerufen.

Auf „Twitter“ hieß es dazu: „Wir waren nur Kinder mit Träumen, Tim (Berling, bürgerlicher Namen von Avicii) inspirierte uns alle und Millionen mehr.“

Übrigens: Es wurden bereits zwei Autopsien an der Leiche von Avicii durchgeführt und die Polizei soll auch alle Informationen haben, die zum Tod des DJs führten. Die Familie wünscht jedoch keine öffentliche Stellungnahme.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.