Brie Larson hatte als Kind kaum Spielsachen

Brie Larson - "Kong: Skull Island" European PremiereBrie Larson ist in sehr bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen. Ihre Mutter war alleinerziehend und hatte nur sehr wenig Geld zur Verfügung. Doch wirklich gelitten hat die heute 28-Jährige unter dieser Tatsache nie.

Die Oscar-Gewinnerin sagte einmal der „Stuttgarter Zeitung“ dazu: „Lustigerweise ist mir erst Jahre später bewusst geworden, dass wir tatsächlich praktisch keine Spielsachen hatten. Doch wir hatten eben uns und unsere Fantasie. Meine Mutter hatte ein Händchen dafür, aus allem ein Spiel zu machen. Das war viel mehr wert als es eine Nintendo-Konsole hätte sein können.“

Brie Larson gewann im Jahr 2016 für ihre Rolle in „Room“ den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.