Das nervt Amal Clooney an ihrem Job

Amal Clooney - "Suburbicon" Los Angeles Premiere Seit 20 Jahren arbeitet Amal Clooney überaus erfolgreich als Rechtsanwältin für Internationales Recht, Menschenrechte und Auslieferungs- und Strafrecht. Darüber hinaus hat sie sich an der Seite ihres berühmten Ehemannes George Clooney einen Namen als Mode-Ikone geschaffen. Das geht aber gar nicht mit ihrem Job als Anwältin zusammen, denn der fordert einen bestimmten Dresscode, der sich nicht so wirklich mit trendigen Looks verbinden lässt. Dass sie ihre schicken Outfits unter der tristen schwarzen Anwaltsrobe verstecken muss, ist aber gar nicht das Schlimmste.

Wie sie in einem Interview mit der „Vogue“ verriet, mache ein Accessoire ihr besonders zu schaffen: die Perücke aus Pferdehaar, die Anwälte in Großbritannien vor Gericht zu tragen verpflichtet sind. Erst einmal müsse man das Teil kaufen, wenn man als Junior-Anwalt noch wenig Geld verdiene, weiter erklärte sie: „Du gehst raus und hast 1000 Dollar für etwas ausgegeben, das dich wirklich mies aussehen lassen wird, besonders wenn du brünett bist.“

Amal und George Clooney sind übrigens stolze Eltern der Zwillinge Ella und Alexander. Die Kleinen sind nicht einmal ganz ein Jahr alt und fangen gerade an, ihre ersten Worte zu sagen.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.