DSDS 2018: Giulio Arancio und Mario Turtak müssen gehen!

Deutschland sucht den Superstar „Lieblingssongs“ hieß das Motto der zweiten Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“ am gestrigen Samstagabend. Die besten acht Sängerinnen und Sänger gaben alles, um die Zuschauer mit ihrer Performance zu begeistern. Denn diese entschieden per Telefon-und SMS-Voting, wer ein Ticket in die nächste Runde bekommt. Nicht genug Zuschauerstimmen bekamen Giulio Arancio (25) Elektrotechniker aus Köln und Mario Turtak (25) Kellner und Musikproduzent aus Stuttgart. Sie mussten den Wettbewerb verlassen.

Vor der Show gab es einen kleinen Einblick in die WG der Stars: Die beiden Duisburgerinnen Marie und Mia verstehen sich super und teilen sich auf 40 qm ein Schlafzimmer, einen Wohnraum und das Bad. Das wird auch nach der Live Show erst einmal so bleiben. Trotz der vielen Termine wie Vocal-Coaching, Kostümprobe, Tanztraining und Pressetermine haben sie eine Menge Spaß und unterstützen sich gegenseitig. Was bei beiden nicht fehlen darf: Ihre Andenken und Glücksbringer. Marie hat ihre kleine Robbe dabei: „Die habe ich schon, seit dem ich ein Baby war und sie begleitet mich überall hin.” Neu dazu gekommen ist ein kleines Stoff-Einhorn: „Das habe ich am Samstag der ersten Liveshow von einem Fan bekommen”, erzählt die 16-Jährige. Mia zeigt ihre Fotos von ihrer Familie in Slowenien: „Ich vermisse sie natürlich sehr, und so habe ich meine Lieben immer bei mir!” Ihre GFans drücken weiter die Daumen.

Diese Top 6 – Kandidaten müssen sich am nächsten Samstag, 28. April, 20.15 Uhr im Halbfinale beweisen.

Janina el Arguioui (30) Veranstalterin für Kindergeburtstage aus Kaarst

Lukas Otte (20) Student der Pädagogik aus Koblenz

Marie Wegener (16) Schülerin aus Duisburg

Mia Gucek (25) Kellnerin aus Duisburg

Michael Rauscher (20) Fliesenleger aus Augsburg

Michel Truog (26) Azubi Maurer aus Neftenbach (Schweiz)

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Foto: (c) MG RTL D / Stefan Gregorowius

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.