Elvis Presley und die Medikamente: Ex-Frau Priscilla packt aus

Elvis Presley - New Wax Figures Unveiled at Madame Tussaud's Wax Museum in New YorkElvis Presley ist 1977 an einer Herzerkrankung gestorben – möglicherweise waren auch zu viele Medikamente die Todesursache. Jetzt sagt seine Ex-Frau Priscilla, dass er sich womöglich wissentlich das Leben genommen hat. Er habe gewusst, „was er macht“, bevor er starb, sagte die 72-Jährige laut der britischen Zeitung „The Sun“ in einer neuen US-Fernsehdokumentation.

Im Vorfeld waren wohl auch alte Briefe von Elvis aufgetaucht, die auf eine Depression hindeuteten. Den Musikstar von den Medikamenten wegzubringen, habe sein Umfeld nicht hingekriegt, dafür sei er zu übermächtig gewesen. Sie erzählte: „Die Leute fragen ständig, warum keiner etwas unternommen hat? Nun, das ist nicht wahr.“ Unternommen hätten die ihm Nahestehenden schon etwas, betonte Priscilla, gab allerdings zu: „Aber man hat Elvis Presley nicht gesagt, was er zu tun hat.“ Weil dann wäre man schnell von ihm ausgeschlossen worden, verriet sie.

Priscilla hatte Elvis Presley 1967 geheiratet, ein Jahr später kam dann die gemeinsame Tochter Lisa Marie zur Welt, sie ist heute 50. Die beiden ließen sich 1973 scheiden, sie blieb aber enge Vertraute von ihm. Elvis Presley starb am 16. August 1977 im Alter von 42 Jahren auf seinem Anwesen Graceland in Memphis, Tennessee.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos