Helene Fischer: Konzertabend im ZDF

Helene FischerEs wird sicherlich ein ganz besonderer Abend für die Zuschauer des ZDF. Deutschlands derzeit erfolgreichste Musikerin Helene Fischer lädt zu einem exklusiven Konzertevent im Zweiten: Am Samstag, 28. April, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF Konzerthighlights ihrer Arena-Tournee aus Oberhausen als Erinnerung für alle die Live dabei gewesen sind und natürlich für alle die keine Zeit hatten, oder keine Karten mehr ergattern konnten. Regie bei diesem besonderen Konzertfilm führt der mehrfach Grammy-nominierte Regisseur Paul Dugdale. Im Anschluss folgt die Dokumentation „Helene Fischer – Immer weiter“, die exklusive und persönliche Einblicke in ihre Tourneevorbereitungen gibt.

„Das Konzert ist ein Ereignis und präsentiert eine beeindruckende Weiterentwicklung der Künstlerin. Die Show, ihre Dramaturgie und vor allem Helene Fischer zeigen internationales Niveau“, so ZDF-Showchef Dr. Oliver Heidemann.

Über 700.000 Konzertbesucher, 63 Konzerte, bis zu sieben Shows pro Woche: Helene Fischer setzt mit ihrer Arena-Tournee „Live 2017/2018“ neue Maßstäbe. Bei dem ZDF-Konzertabend der Extraklasse gibt die populäre Entertainerin nicht nur ihre neuesten und größten Hits zum Besten, sondern stellt auch ihre beeindruckenden akrobatischen Fähigkeiten unter Beweis. Gemeinsam mit den Artisten von „45 DEGREES – a division of CIRQUE DU SOLEIL“ wird sie atemberaubende Showeinlagen in luftiger Höhe zeigen. Die aufwendige internationale Showproduktion setzt auch technisch neue Maßstäbe: eine gigantische Bühne mit Drehelementen und Special-Effekten hebt das Konzerterlebnis auch visuell in eine andere Dimension.

Die anschließende Dokumentation „HELENE FISCHER – Immer weiter“ gibt exklusive Einblicke in die Entstehung ihrer Arena-Tournee 2017/2018. Filmemacher Sven Haeusler begleitet Helene Fischer und ihr Team auf ihrem langen Weg der Tourneevorbereitungen und beobachtet Helene Fischer unter anderem bei ihrem anspruchsvollen Artistik-Training in Montreal.

Heute, ab 20.15 Uhr im ZDF!

Foto: (c) ZDF / Kai Maser