New Jersey: Gouverneur proklamiert „Bon Jovi“-Tag

Jon Bon Jovi - 2017 Dick's Sporting Goods Open Der US-amerikanische Bundesstaat New Jersey widmet den fünf Musikern der Rockband „Bon Jovi“ wegen der Aufnahme in die Rock and Roll Hall Of Fame einen eigenen Tag. Samstag, der 14. April wurde in New Jersey postwendend zum „Bon Jovi“- Tag erklärt, wie die Band auf ihrer Website mitteilt.

Gouverneur Phil Murphy veröffentlichte die Erklärung wenige Stunden bevor die New Jersey-Superstars während der Zeremonie in Cleveland in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen wurden. Der demokratische Gouverneur begrüßte die „fünf Musiker aus den Gemeinden von New Jersey, die an ihren Traum glaubten und ihr Talent dazu nutzten, ‚Bon Jovi‘ zu gründen, eine der berühmtesten und beständigsten Rockbands aller Zeiten.“

Angeführt von dem aus Sayreville stammenden Jon Bon Jovi, veröffentlichte die Band 1984 ihr erstes Album und hat seitdem über sage und schreibe 130 Millionen Alben verkauft.

Foto: (c) Charles Berch / PR Photos