Sam Smith: „Mein nächstes Album wird nicht traurig werden“

Sam Smith - BRIT Awards 2018 Sam Smith ist bekannt für seine Balladen du Herzschmerz-Songs, doch genau das soll sich bei seinem dritten Album ändern. Der Sänger, der derzeit mit seiner zweiten Platte „The Thrill Of It All“ auf Tour ist, meinte im Podcast „George Ezra and Friends“ seines Landmannes George Ezra: „Mein nächstes Album wird nicht traurig werden. Ich habe schon eine Vorstellung davon, wie ich es haben möchte. Traurig ist für mich auch das falsche Wort, sie sind reflektierend. Es ist nicht traurig, denn sie geben mir so viel Zufriedenheit. Ich denke, diese Platte ist sehr tief gegangen, manchmal vielleicht sogar für mich ein bisschen zu tief. Ich möchte mich zwingen. ein bisschen fröhlicher zu sein.“

Und wo nimmt er die Inspiration dafür her? Natürlich aus der Liebe, denn Smith meinte weiter: „Ich bin in jemanden verliebt, der mich auch liebt. (…) Ich werde darüberschreiben und ich habe schon damit angefangen.“

Seit Herbst letzten Jahres sollen Sam Smith und Brandon Flynn übrigens ein Paar sein.

Foto: (c) Landmark / PR Photos