Sasha: Inspiration dank Sarah Connor?

Seit Freitag (13.04.) ist das neue Album von Sasha draußen. Das Besondere an „Schlüsselkind“: Der Musiker singt darauf zum ersten Mal auf Deutsch – die letzten 20 Jahre sang er ja auf Englisch. Inwieweit war Sarah Connor da eine Inspiration? Die Sängerin hatte ja im Jahr 2015 mit ihrem ersten deutschen Album „Muttersprache“ einen Nummer-1-Hit.

Sasha erklärte dazu im „Bild“-Interview: „Ich fand das mutig von Sarah. Und da habe ich gesehen, dass dieser Schritt funktioniert.“

Die Idee, auf Deutsch zu singen, hatte Sasha aber schon mal in den Neunzigern.

1 Kommentar

  1. Ja, das finde ich prima! – Auch sollte, wie in „Sing meinen Song…!“ Saschas Idee für eine Tour mit diesen großartigen Künstlern wirklich in das Leben gerufen werden. Das wäre cool! Und es muss für alle Konzertbesucher erschwinglich sein. Oft sind einfach die Eintrittspreise zu hoch. Wer kann sich das noch leisten?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.