Tim Lobinger: Der Krebs ist zurück

Im März vergangenen Jahres hat Tim Lobinger die Öffentlichkeit schockiert. Bei dem ehemaligen Stabhochspringer wurde Leukämie diagnostiziert. Nach fünf Chemotherapien und einer Stammzellentransplantation schien Lobinger die Krankheit zunächst erfolgreich bekämpft zu haben. Vor wenigen Monaten dann die bittere Erkenntnis: Die Krankheit ist in sein Leben zurückgekehrt. Selbst die Ärzte des Sportlers hatten diesen Rückfall nicht erwartet. Als der 45-Jährige die Diagnose zum zweiten Mal bekam, fiel er in ein tiefes Loch.

Im Interview mit „RTL Exclusiv“ sagte er: „Das Grausame an dem Rückschlag im Januar war, dass die Ärzte ganz menschlich und offen gezeigt haben, dass sie damit zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet hatten. Das macht es natürlich schlimm, weil es eine Phase gab, in der mir niemand sagen konnte, was jetzt passiert.“

Doch genauso wie schon beim ersten Mal bleibt Tim Lobinger stark und will die Krankheit jetzt zum zweiten Mal besiegen. Besonder seine Familie und sein 21 Monate alter Sohn Okkert geben ihm die nötige Kraft dafür.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*