Abigail Breslin und die normale Kindheit

Abigail Breslin - 5th Annual Women Making History BrunchAbigail Breslin ist ihren Eltern sehr dankbar, dass diese ihre Kindheit so normal wie möglich gestaltet haben. Denn nur so ist die Schauspielerin in ihren jungen Jahren dem Ruhm nicht verfallen, wie sie dem „InStyle Magazine“ erzählte. Denn immerhin hat sie schon im Alter von sechs Jahren ihr Filmdebüt gegeben.

Die 22-Jährige sagte: „Meine Mutter hat mir gesagt, wenn ich das (Schauspielerei) tun möchte, dann kann ich das machen. Wenn ich das nicht mehr machen möchte, dann kann ich jederzeit damit aufhören. Meine Eltern waren großartig darin, sicherzustellen, dass ich eine normale Erziehung bekommen habe, so normal wie jede Kindheit sein kann.“

Abigail Breslin wurde übrigens 2007 im Alter von elf Jahren für einen Oscar als beste Nebendarstellerin in „Little Miss Sunshine“ nominiert und ist damit ein der jüngsten Schauspielerin, die eine Nominierung für den Goldjungen erhalten haben.

Foto: (c) PR Photos