Anastacia: „Ich bin ein Boxer im Regen“

Anastacia: „Ich bin ein Boxer im Regen“ - Promi Klatsch und TratschAnastacia hat schon zwei Mal in ihrem Leben die Diagnose Brustkrebs bekommen. Doch ihren Humor hat die 49-Jährige dadurch nicht verloren. Im Interview mit „fnp.de“ sagte sie: „Ich bin ein Boxer im Regen! Wenn ich an etwas glaube, dann stehe ich voll dahinter, aber ohne jemanden von meiner Meinung überzeugen zu wollen. Als ich die Diagnose Brustkrebs bekam, habe ich das Wort ‚Cancer‘ (auf Deutsch: Krebs) umgeändert in ‚Can‘ (auf Deutsch: kann). Die ersten drei Buchstaben fand ich super, die restlichen drei brauchte ich nicht.“

Weiter erzählte sie, dass die Krankheit sie nicht aus der Bahn geworfen hat. Anastacia sagte: „Aber sie hat auf jeden Fall mein Tempo gedrosselt. Als ich das erste Mal die Diagnose Krebs bekam, dachte ich im ersten Moment, ich müsste sterben. Ich wusste ja überhaupt nichts über diese Krankheit. Mit der Zeit habe ich mich schlau gemacht und wurde fast schon wütend, dass ich als Frau so wenig über Brustkrebs wusste. Auch meine Ärzte hatten mich nicht informiert. Als Person des öffentlichen Lebens verspüre ich die Verpflichtung, alle Frauen über ihre Brüste zu informieren. Ich möchte niemandem Angst einjagen, aber aufmerksam machen. Aufmerksamkeit ist der Schlüssel im Kampf gegen den Krebs.“

2003 kam der Krebs-Schock. Als die Krankheit längst besiegt schien, kam 2013 der Rückfall. Auch diesen konnte sie mit ihrem Lebenswillen besiegen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.