Charli XCX verteidigt Rita Ora

Charli XCX - GQ Men of the Year Awards 2017Charli XCX rückt zur Verteidigung von Rita Ora an. Bei deren Track „Girls“, auf dem neben den beiden Sängerinnen auch Cardi B und Bebe Rexha zu hören sind, feiert Ora Bisexualität und singt darüber, dass sie gerne Frauen küssen möchte. Hayley Kiyoko wirft ihr jedoch vor, mit diesem Stück der LGBT-Gemeinschaft mehr zu schaden, als zu helfen.

Charli XCX meinte jetzt zum „Rolling Stone“ diesbezüglich: „Ich finde, die Konversation und der Dialog um diesen Song ist sehr wichtig. Ich versuche, so stark wie möglich mit der LGBTQ-Gemeinschaft verbunden zu sein. Ohne diese Gemeinschaft wäre meine Karriere nichts. Ich weiß, als Rita mich eingeladen hat, ein Teil dieses Songs zu sein, dass sich dieser um ein bestimmtes Erlebnis drehte, dass sie mit einer Frau hatte. (…) Sie hat wirklich jedes Recht, ihre Geschichte zu erzählen, denn sie macht das nicht aus einer ausbeuterischen Sichtweise. Sie war mit Frauen zusammen und hatte Beziehungen mit Frauen. (…) Ich verstehe nicht, warum ihre Geschichte weniger wert hat als die von anderen.“

Rita Ora und Cardi B haben sich übrigens öffentlich dafür entschuldigt, dass sie manche von dem Song angegriffen fühlten.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.