Charlie Puth und die unverständlichen Seiten des Ruhms

Charlie Puth und die unverständlichen Seiten des Ruhms - Promi Klatsch und Tratsch Charlie Puth kann einfach nicht verstehen, warum die Menschen ein so großes Interesse an seinem Privatleben haben.

Im Interview mit „NPR“ meinte der Sänger: „Manchmal macht es Spaß, berühmt zu sein. Es gibt da die Paparazzi und die Menschen, die einen wortwörtlich hinterherjagen, um für sich selbst Geld zu machen. Was bekommen sie? 500 Dollar für ein Bild? Bei mir sind es wahrscheinlich nur 100 Dollar. Aber ich verstehe nicht, was so interessant daran ist, wenn ich mir Kaffee hole.“ Und weiter sagte er: „Ich bin eine sehr private Person. Ich mag es, wenn ich anhand meiner Arbeit erkannt werde, aber ich mag es nicht, für Dinge erkannt zu werden, die nichts damit zu tun haben.“

Charlie Puth versteht deswegen auch nicht, weshalb er als Frauenschwarm bei den Teenagern angesehen wird.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*