Der schüchterne Ian McKellen

Der schüchterne Ian McKellen - TV NewsIan McKellen soll ein ganz schüchterner Bursche sein. Das hat zumindest der Regisseur Joe Stephenson im Gespräch mit „BANG Showbiz“ erzählt. Der hat nämlich bei der Dokumetation „McKellen: Playing The Part“ Regie geführt. Der Film basiert auf einem 14-stündigen Interview, in dem McKellen auf sein bewegtes Leben zurückblickt. Dabei war es Joe Stephenson möglich den Schauspieler sehr genau kennenzulernen.

Bei „BANG Showbiz“ erzählte er von seinen Beobachtungen: „Er (Ian McKellen) ist eine sehr sanfte, ruhige und schüchterne Person. Das ist komisch, fast schon gegenteilig, wenn man betrachten, wie offen er über die Dinge spricht, wie mutig er ist und was für ein starker Künstler er ist. Aber eigentlich ist er ein sehr ruhiges, schüchternes Indiviuduum. Was mich an ihm so überrascht ist, dass er gar nicht so selbstsicher ist, wie ich dachte. Ich dachte das Alter würde da eine Rolle spielen. Wenn man ein spezielles Alter erreicht, muss man doch selbstsicher sein, muss scheinbar alles wissen. Er tut es nicht, aber ich denke das tut keiner.“

Überraschend ist, dass es überhaupt einen Dokumentarfilm über McKellens Leben gibt. Der Schauspieler sagte nämlich einmal, dass ihm Memoiren zu schmerzhaft seien.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.