Eloy de Jong und seine moderne Familie

Als Mitglied der Boyband „Caught in the Act“ hat Eloy de Jong international Erfolge gefeiert. Als weltberühmter Superstar konnte er eigentlich alles machen, was er nur wollte. Wirklich alles? Was damals keiner öffentlich diskutieren wollte, war seine Homosexualität. Das ist heute glücklicherweise anders und de Jong kann offen und ehrlich darüber reden. Als Solokünstler kann er jetzt ganz er selbst sein.

Im Interview mit der Gala kündigte er nicht nur sein neues Album „Kopf aus – Herz an“ an, sondern sprach auch über sein Privatleben. Zusammen mit seinem Freund Ibo und der Mutter erzieht er seine kleine Tochter Indy in Co-Elternschaft. Im Interview erklärte er, wie das aussieht: „Ich vergleiche das immer mit Ehepaaren, die Kinder haben und sich trennen. Dann hat man auch zwei Familien. Indy hat die Familie ihrer Mutter sowie Ibo und mich. In beiden Familien bekommt sie viel Liebe. Bei Paaren, die sich getrennt haben, gibt es meistens Streit. Bei uns gibt es keinen Streit, keine Probleme.“ Auf die Frage, ob er sich als Vorbild für homosexuelle Paare sieht, antwortete er nur bescheiden: „Ich bin nicht so ein Kämpfer für Schwulenrechte, der auf die Barrikaden geht. Ich glaube mehr daran, mit guten Beispielen andere Leute zu überzeugen, dass es auch als schwules oder lesbisches Paar funktioniert, Kinder zu haben.“

Das neue Album von Eloy de Jong soll schon bald erscheinen. Geplant ist der 01. Juni.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.