„Fleetwood Mac“: Lindsey Buckingham meldet sich zu Wort

Nachdem Anfang April bekannt wurde, dass Lindsey Buckingham „Fleetwood Mac“ mehr oder weniger unfreiwillig verlassen musste, hat er sich jetzt erstmals selbst diesbezüglich zu Wort gemeldet.

Bei einem Konzert meinte der Gitarrist, Sänger und Songschreiber laut „digitalspy.com“: „Viele von euch wissen vielleicht, dass ich nach 43 Jahren meine Band ‚Fleetwood Mac‘ verlassen musste. Dies hatte nichts mit mir zu tun und war nicht meine Entscheidung. Es gab Fraktionen in der Band, die ihre Perspektive verloren haben.“ Und weiter sagte er: „Ich denke, was man sagen kann, ist, dass es innerhalb der Band einige Musiker gab, bei denen die Luft raus war. Der Punkt ist, dass sie ihre Perspektive verloren haben. Das hat für einigen Schaden gesorgt und das ist das einzige, worüber ich wirklich traurig bin, denn der Rest davon wird zu einer Möglichkeit. Es hat das 43-jährige Vermächtnis verletzt, für das wir so hart gearbeitet haben, um es aufzubauen.“

Übrigens: „Fleetwood Mac” haben sich von ihrem Gitarristen, Sänger und Songschreiber Lindsey Buckingham getrennt, damit die Band sich weiterentwickeln konnte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*