Giovanni Zarrella über Castingshows

Giovanni Zarrella über Castingshows - TV News Giovanni Zarrella ist 2001 durch die Band „Bro’Sis“ bekanntgeworden. Auch heute noch verfolgt der 40-Jährige die Castingshows im Fernsehen. Im Interview mit „trenyone.de“ sagte er: „Ich schaue noch gerne die Shows an. Nicht mehr so gezielt, aber wenn es läuft schau ich es gerne. Ich schau dann immer, ob wirklich gute Leute dabei sind.“

Von Marie’s Auftritt bei „DSDS“ war er sehr angetan. Er sagte: „Ich hab zu meiner Frau gesagt: ‚Wenn die nicht unter die besten drei kommt, dann versteh ich die Welt nicht mehr!‘ Ich hab dann auf ‚Instagram‘ eines ihrer ersten Videos gesehen, wo sie so heftig singt. Dieter hat das auch erkannt, er hat einfach ein Gespür für Hits und Sieger.“

Für junge Künstler, die aus einer Castingshow kommen, hat er einen wichtigen Tipp. Er sagte im Interview: „2005 war Bro’Sis vorbei, danach hatte ich das größte Tief meines Lebens und die größten Ängste. In diesen Zeiten ist es wichtig, keine Dinge zu tun, die man langfristig bereut. Ich würde z.B. nie in den Dschungel gehen, ich würde nie Promiboxen machen oder Promi Big Brother. (…) Ich glaube, man muss als Künstler immer die Geduld haben gute Dinge zu tun. Ich gehe immer nach der Regel: Was würde Mama stolz machen?“

Foto: (c) Karsten Lauer / FirstNews

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*