Melissa McCarthy empfindet Mitleid mit Internettrollen

Melissa McCarthy - Warner Bros. Pictures' "CHiPS" Los Angeles Premiere Melissa McCarthy ist im Internet oft angefeindet worden, doch sie weiß, wie sie sich gegen solche Trolle zur Wehr setzen muss. Sie lässt deren hasserfüllte Worte einfach nicht an sich ran.

Dem „People Magazine“ erzählte die Schauspielerin dazu: „Komischerweise, anstelle dass ich auf sie wütend werde, denke ich mir immer: ‚Oh, ich hoffe, ihr trefft schon bald jemanden, mit dem ihr sprechen könnt, jemand, der euch wirklich zum Lachen bringt.‘ Ich hoffe einfach, dass diese Person ein bisschen Freude findet.“ Und weiter: „Dasselbe sage ich auch meinen Mädchen: ‚Wenn jemand gemein zu euch ist, dann sind sie wahrscheinlich nicht glücklich.‘“

Melissa McCarthy hat übrigens mit ihrem Mann Ben Falcone zwei Töchter, die elfjährige Vivian und die achtjährige Georgette.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.