Moby über Morrissey: „Er ist der peinliche Onkel“

Moby - Sea Shepherd Conservation Society 40th Anniversary Gala for the Oceans In den letzten Monaten fällt Morrissey mit zunehmend mit seinen politisch unkorrekten, zeitweise sogar unqualifizierten Aussagen auf. Zum Beispiel brachte er den „Halal“-Begriff in einen direkten Zusammenhang mit dem sogenannten IS. Davor hat er Hitler einen Linken genannt und er hatte dem Londoner Bürgermeister Sadiq Khan vorgeworfen nicht richtig reden zu können. Das macht nicht nur Morrisseys Fans wütend.

Sänger Moby hat sich jetzt ebenfalls zu den Kommentaren von Morrissey geäußert. Im Interview mit der britischen Zeitung „The Telegraph“ sagte er Morrissey sei für ihn so etwas wie der „peinliche Onkel in der Familie“. Weiter erzählte er: „Jeder in der Familie denkt sich: Okay, wir haben ihn wirklich lieb, aber er macht so viele merkwürdige Dinge. Bleib einfach weg.“

Dabei geht es Moby so wie wohl vielen Fans von „The Smiths“. Jeder liebe Morrisseys Musik, aber seine Äußerungen seien sehr gewöhnungsbedürftig.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos