Mutter von Selena Gomez: „Das war das Schlimmste“

Selena Gomez - "Heavenly Bodies: Fashion & The Catholic Imagination" Costume Institute Gala Im vergangenen Jahr musste sich Selena Gomez einer Nierentransplantation unterziehen. Der Kampf mit der Krankheit Lupus ist nicht nur für die Sängerin selbst ein harter Kampf. Ihre Mutter Mandy Teefey leidet jede Sekunde mit ihrer Tochter. In einem „Facebook Live“-Interview mit „Entertainment Tonight“ erzählte die 42-Jährige: „Das war das Schlimmste, was ein Elterteil durchmachen kann. Besonders, als es zu Komplikationen kam und wir nur noch zu zweit waren und sie dann rein musste (In den OP-Saal).“

Teefey war aber nicht nur in Sorge um ihre Tochter, sondern auch um die Spenderin, Selenas Freundin Francia Raisa. Weiter erzählte sie: Ich habe nicht nur das Päckchen als Mutter getragen, sondern auch für Francia, für ihre Mutter und ihre Familie. Ich glaube, ich habe im Cedars (Krankenhaus) jetzt Hausverbot. Ich bin zwischen den beiden Türemen hin und her gependelt. Aus irgendwelchen Gründen lagen sie in zwei verschiedenen Türmen.“

Selena Gomez und Francia Raisa haben sich gut erholt. Selena Gomez kümmert sich strikt um ihre Gesundheit. Zum Beispiel trinkt sie keinen Alkohol.

Foto: (c) STPR / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.