Pink und die Gefühle ihrer Tochter Willow

Pink und die Gefühle ihrer Tochter Willow - Promi Klatsch und Tratsch Pink hofft, dass ihre Tochter Willow offener mit ihren Gefühlen umgeht. Die Sängerin fängt nämlich bei jeder Gelegenheit sofort das Weinen an, während die Sechsjährige ihre Gefühle äußerlich nicht zeigt.

Dem „Redbook Magazine“ erzählte sie: „Ich weine immer. Ich weine bei Werbesendungen, ich weine, wenn der Wind seine Richtung ändert. Willow weint nie und das nervt mich total. Einmal habe ich einen Sitzstreik in der Schule veranstaltet, denn ich wusste, sie war verärgert, aber sie wollte nicht mit mir reden. Ich habe mich auf den Gehweg gesetzt und meinte: ‚Ich werde hier nicht weggehen, bevor du mir nicht deine Gefühle schilderst. (…) Du musst lernen, mich hereinzulassen.‘ Ohne mit der Wimper zu zucken, sagte sie: ‚Ich verspreche dir, mir mehr von meinen Gefühlen zu erzählen, wenn du mir versprichst, mir weniger von deinen zu erzählen.‘ (…) Ich sagte: ‚Das wird nicht passieren. Die Leute bezahlen für meine Gefühle.‘“ Und weiter meinte Pink: „Sie verarbeitet die Dinge anders, als ich es mache. (…) Ich verarbeite es auf laute Weise, sie innerlich und das erschreckt mich ein bisschen. Aber ich lasse es ihr auf ihre Weise verarbeiten.“

Mit ihrem Mann Carey Hart hat Pink neben Tochter Willow auch noch Sohnemann Jameson.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*