„Rammstein“-Keyboarder Christian: „Für meine Oma machten auch die Beatles Hottentottenmusik“

Rammstein 30346063-1 bigChristian „Flake“ Lorenz ist seit 1994 Keyboarder in der international erfolgreichsten deutschen Band: „Rammstein“. Der Band wird oft vorgeworfen, ihre Musik sei nicht originell, sondern es handelt sich um marschartigen, schweren Sound und Klangwände.

Dazu sagte der 51-Jährige im Interview mit „tagesspiegel.de“: „Standpunktfrage. Für meine Oma waren auch die Beatles und die Stones dasselbe, Hottentottenmusik. Wenn’s mal monoton ist, dann ist die hypnotische Wirkung ja beabsichtigt. Im Übrigen ist das alles viel schwieriger, als es aussieht. Jeder Break, jede Geschwindigkeit ist extrem sorgfältig abgestimmt.“

Lorenz ist in Ost-Berlin aufgewachsen, 1990 wurde aus ihm aber ein Westler. Dazu sagte er: „Dagegen habe ich mich lange gewehrt. Ich habe meinen Ausweis weggeschmissen. Aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Völlig unnütz. Wenn ich jetzt ins östliche Ausland fahre, weiß ich, dass ich die Seiten gewechselt habe. In Budapest laufe ich durch die Straßen und rieche die Kohleöfen. Dann fühle ich mich wie damals, zu Hause.“

Foto: (c) Universal Music