Rita Ora entschuldigt sich

Rita Ora - "Heavenly Bodies: Fashion & The Catholic Imagination" Costume Institute Gala Rita Ora hat sich für ihren Song „Girls“ entschuldigt. Die Sängerin feiert darin Bisexualität und singt darüber, dass sie gerne Frauen küssen möchte. Damit hat sie sich jedoch nicht nur Freunde gemacht, denn Hayley Kiyoko wirft ihr beispielsweise vor, mit diesem Stück der LGBT-Gemeinschaft mehr zu schaden, als zu helfen.

Auf „Twitter“ entschuldigt sich Ora nun dafür. Sie schrieb dort: „‘Girls‘ wurde geschrieben, um die Wahrheit zu repräsentieren und es ist ein akkurates Abbild eines sehr realen und ehrlichen Erlebnisses aus meinem Leben. Ich hatte romantische Beziehungen mit Frauen und Männer in meinem Leben und das ist meine persönliche Reise. Es tut mir leid, dass die Art, wie ich mich in dem Song ausdrücke, manche verletzt hat. Ich würde der LGBTQ-Gemeinschaft oder sonst irgendwem nie bewusst schaden. Wenn ich nach vorne schaue, dann hoffe ich, dass ich mich weiterhin durch meine Kunst ausdrücken kann, die meine Fans dazu ermutigt, auf sich selbst stolz zu sein.“

Hayley Kiyoko wirft Rita Ora beispielsweise vor, dass der Refrain völlig daneben ist. Denn darin singt sie, dass sie Rotwein braucht, um Frauen zu küssen.

Foto: (c) STPR / PR Photos