Taylor Swift: Einstweilige Verfügung gegen Stalker

Taylor Swift: Einstweilige Verfügung gegen Stalker - Promi Klatsch und Tratsch Taylor Swift geht bei ihrer Sicherheit offensichtlich kein Risiko ein.

Die Sängerin hat jetzt nämlich gegen den Mann namens Julius Sandrock eine einstweilige Verfügung beantragt und diese vom Gericht auch genehmigt bekommen, berichtet „TMZ“. Sandrock stalkte sie letzten Monat. Er wurde vor dem Haus Swifts in Beverly Hills von der Polizei aufgegriffen, zu dem er extra aus Colorado etliche Stunden hergefahren ist. In seinem Auto fanden die Beamten mehrere Masken, Latex-Handschuhe, ein Seil und scharfe Munition. Sandrock muss nun von der Sängerin, ihren Anwesen und bei ihren öffentlichen Auftritten immer mindestens 500 Meter Abstand halten.

Wie „TMZ“ wurde Julius Sandrock aus der Haft mittlerweile entlassen und Swift und ihr Team sind sich nicht sicher, wo er sich zurzeit aufhält.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*