Amy Schumer: „Mir ist egal, wie ich aussehe“

Amy Schumer - 72nd Annual Tony Awards Amy Schumer hat mit ihrem aktuellen Film „I feel pretty“ (dt.: „Ich fühle mich schön“) ein wichtiges Thema angesprochen. Es geht darum, wie sehr Frauen ihr eigenes Glück von ihrem Äußeren abhängig machen. Ein Problem, das Schumer hinter sich gelassen hat.

In einem Interview mit „The Catwalk“ berichtete die Schauspielerin davon, wie viel besser sie sich fühlt, seit sie sich keine Gedanken mehr ihr Aussehen macht. Sie sagte: „Ich denke nur noch selten darüber nach, wie ich aussehe. Es ist so befreiend, man schafft mehr und wird ein ganzes Stück glücklicher. Menschen wollen immer noch, dass Frauen sich darauf konzentrieren, in erster Linie liebenswert zu sein und das lehne ich ab.“

Chris Fischer, der neue Ehemann von Amy Schumer, macht das Glück für die Schauspielerin komplett. Weiter erzählte sie: „Er ist ein großartiger Partner. Wir vervollständigen einander nicht, sondern unterstützen den anderen und machen uns gegenseitig Komplimente. Ich liebe diesen Spinner!“

Foto: (c) Lisa Holte / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.