Barbara Schöneberger: „Ich bin zufällig da, wo ich jetzt bin“

Barbara Schöneberger - Preisverleihung DER GOLDENE COMPUTERBarbara Schöneberger hat seit Ende 2015 ihr eigenes Magazin „Barbara“. Ob die Entertainerin damit am Ziel ihrer Träume angelangt ist, das verriet sie im Interview mit „svz.de“.

Sie sagte: „Ich bin eine Frau, die überhaupt kein Ziel und keine Träume hatte, sondern sich hat treiben lassen durch das lustige Medienberufsleben und relativ zufällig hier rausgekommen ist. Da, wo ich jetzt bin – wo auch immer man das ansiedeln möchte – ist mit Sicherheit nicht das Ergebnis von reiflicher Überlegung und stringenter Zielsetzung.“

Wie sie dahin kam, wo sie jetzt ist, dazu sagte sie: „Spaß, wahnsinnig viel Glück und der Tatsache, offenbar einen Nerv getroffen zu haben. Aber ganz sicher nicht harte Arbeit, Ehrgeiz, Blut, Schweiß und Tränen.“

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.