Bebe Rexha: So funktioniert Songschreibe-Politik

Bebe Rexha - 2017 MTV Video Music Awards Bebe Rexha hat einen Einblick in die Songschreibe-Politik des Musikbusiness gegeben. Dabei ist es dort häufig so, dass mehrere Künstler eine Demoversion von ein und demselben Song anfertigen, bevor dann entschieden wird, von wem er letztendlich veröffentlicht wird.

Bebe, die vor ihrem Durchbruch als Sängerin als Songschreiberin arbeitete, erzählte „OfficialCharts.com“: „Ich weiß noch, dass ich den Song ‚Under You‘ für Rihanna vorgeschlagen habe, aber sie haben beschlossen, dass die Tonart zu tief war, deswegen haben sie ihn an Usher weitergegeben. Ein Jahr später hat Usher den Track nicht aufgenommen, denn er hatte entschieden, er will zu diesem Zeitpunkt keine neue Musik veröffentlichen. Deswegen haben sie ihn an Nick Jonas geschickt, der ihn dann letztendlich auf sein Album (‚Last Year Was Complicated‘) packte.“

Bebe Rexha schreibt jetzt nur noch vorwiegend Songs für sich selbst. Am 22. Juni erscheint ihr Debütalbum „Expectations“.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.