„Bullet For My Valentine“: mehr elektronische Soundelemente

Bullet For My Valentine 30347282-1 bigMit ihrem neuen Album „Gravity“ setzen „Bullet For My Valentine“ mehr denn je auf elektronische Soundelemente und werden ihre Fans damit überraschen.

Wie es dazu kam, das verriet Sänger Matt Tuck im Interview mit „krone.at“. Er sagte: „Nach 15 Jahren und sechs Alben war es an der Zeit, etwas Anderes zu machen. Wir sind als Band mit unserem Stil so weit wie möglich gekommen und fühlten uns bereit dazu, ihn etwas zu adaptieren. Wir haben Musik in der Art noch nie zuvor geschrieben. Die Songs sind simpler und effektiver, wir haben die technischen Spielereien etwas zurückgestellt. Es ging uns um den Song selbst, ohne dabei zu stark aus unserem Schema auszubrechen.“

Das Album „Gravity“ erscheint übrigens heute (29.06.).

Foto: (c) PGM / Ville Juurikkala

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.