Cristina Ramos zur Inspiration von Rock und Oper

Mit ihrer Performance 2016 beim spanischen Supertalent hat Cristina Ramos das Blatt gewendet und ist über Nacht zum Star geworden. Wie das für sie war, erzählte sie „Macheete“. Sie sagte: „Für mich war es eine totale Überraschung, die mein Leben komplett verändert hat. Ich stand eines Morgens auf und fand mich in allen Zeitungen und bei Social Media wieder.“

Besonders hervorgestochen ist ihr Auftritt von „Highway to Hell”, den sie als Kombination von Rock und Oper darlegte. Was sie dazu inspirierte, verriet die Musikerin so: „Als ich am Konservatorium studierte sagten meine Professoren immer, dass ich zwischen dem lyrischen Gesang und dem modernen Gesang wählen soll. Ich pflegte aber beide Gesangsstile, weil ich mich nie für einen entscheiden konnte. Ich liebe die Musik und beide Stile haben mir geholfen mich zu finden und meinen Gesang zu perfektionieren.“

Vor rund einem Monat hatte Cristina Ramos übrigens die Single „We Can’t Know“ veröffentlicht.