„Guns N’Roses“ und die Porzellan-Toilette

"Guns N'Roses" und die Porzellan-Toilette - Promi Klatsch und Tratsch Am Wochenende (09.06.) haben „Guns N’Roses“ das Download Festival gerockt. Doch bis Rocklegenden auf der Bühne eine famose Show abgeben können, bedarf es einiger Luxusartikel. Schließlich ist das ein knochenharter Job. Und so haben auch die Jungs von „Guns N’Roses“ ganz spezielle Wünsche für ihre Garderobe geäußert. Was ein waschechter Rocker mit Format so zum Glücklichsein benötigt, das hat jetzt der „Mirror“ veröffentlicht.

Unter anderem hat die Band Hershey-Riegel, eine Süßigkeit aus den USA und Pizzen mit extra viel Käse einfliegen lassen. So ein Rocker-Gaumen will ja schließlich verwöhnt sein. Und damit der Gang zur Toilette nach dem schmackhaften Menü auch so komfortabel wie möglich abläuft, gab es für „Guns N’Roses auch eine eigens montierte Porzellan-Toilette und „super seidig weiches Toilettenpapier“, wie es die Zeitung schreibt. Eine Quelle berichtete gegenüber dem „Mirror“: „Als die Veranstalter des Download Festivals die Anforderungen von ‚Guns N’Roses‘ gesehen haben, waren sie baff. Das war die längste Anfrageliste, die sie je hatten. So etwas haben sie noch nie gesehen. Aber sie haben sichergestellt, dass alles so war, wie gewünscht.“

„Guns N’Roses“ haben aber nicht nur eine exorbitant lange und exotische Wunschliste an das Festival gestellt. Sie haben auch noch ordentlich Gage kassiert: Laut „Mirror“ ging es um mehrere Millionen Pfund.

Foto: (c) Richard Shotwell / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*