Lily Allen und die schwierige Arbeit mit Mark Ronson

Lily Allen Sighted in Los Angeles on October 29, 2015Lily Allen ist es recht schwergefallen an ihrem Album „No Shame“ mit Mark Ronson zu arbeiten. Denn die Sängerin nimmt sich wirklich zu Herzen, was der Produzent über ihre Musik zu sagen hat.

Der australischen Zeitschrift „Music Feeds“ erklärte sie: „Es ist tatsächlich ziemlich hart, mit Mark zu arbeiten. Ich meine, die Dynamik hat sich nicht wirklich verändert, denn wir stehen uns unglaublich nahe. Er ist wie ein Bruder für mich. Ich kenne ihn schon seit fast 15 Jahren. (…) Tatsächlich war es einfach mit ihm am Anfang zu arbeiten, denn es kümmerte mich noch nicht, was er dachte, wohingegen, wenn er jetzt sagte, dass etwas nervig ist, dann nehme ich mir das sehr zu Herzen.“ Und weiter erzählte sie: „Ich kann nicht einfach genervt sein und aus dem Studio stürmen und nie wieder zurückkommen. Er ist sehr meinungsstark und ich auch, deswegen ist es manchmal ein bisschen nervenaufreibend zwischen mir und Mark im Studio.“

Das Album „No Shame“ von Lily Allen ist übrigens seit Anfang Juni (08.06.) zu haben.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.