„Metallica“ haben inoffiziellen Nobelpreis für Musik erhalten

"Metallica: Through the Never" San Francisco Premiere - Arrivals„Metallica“ haben vorgestern (14.06.) den Polar Music Preis, den inoffiziellen Nobelpreis für Musik, in Stockholm verliehen bekommen. Dieser schwedische Award wird seit 1992 alljährlich für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Musik vergeben und ist mit einer Million schwedischen Kronen datiert.

Drummer Lars Ulrich hatte in seiner Dankesrede laut „tv4play.se“ gesagt: „Wer hätte gedacht, als ‚Metallica‘ diese musikalischen Reise vor 37 Jahren gestartet hat, dass wir einmal vorm musikalischen und wirklichen Königtum stehen würden und dabei den prestigeträchtigsten Preis annehmen, der Musikern verliehen werden kann. Die Art von Musik, die wir spielen, war nicht dafür vorgesehen, dass sie vom Mainstream, den Medien oder sogar von einem großen Publikum anerkannt und angenommen wird. (…) Vom Anfang an haben wir uns wie Außenseiter gefühlt. Wir hatten irgendwie immer das Gefühl, als wären wir nicht gut genug, nicht cool genug, um von einem ehrlichen Musikpublikum anerkannt zu werden. Also fanden wir Stärke und Trost in der kleinen Blase, die wir weit weg im linken Feld besetzten. (…) Diesen Preis zu erhalten, unterstützt die Idee, dass, egal wie ausgeschlossen man sich fühlt, sich mit Menschen durch Musik zu verbinden, ist nicht nur möglich, sondern kann über die Maße inspirierend und lebensverändernd sein.“

Übrigens: Neben „Metallica“ wurde auch das afghanische Nationalinstitut für Musik mit diesem Preis geehrt.

Foto: (c) Jonathan Shensa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.