Plan B ist zurück und wütend

Einige Jahre lang hat sich Plan B aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und sein Leben als Familienvater genossen. Doch jetzt ist er mit einem neuen Album „Heaven Before All Hell Breaks Loose“ wieder zurück. Und damit kam auch die Wut und Unzufriedenheit wieder. Kaum trat er wieder mit seiner Umwelt in Kontakt, verärgerte diese den Sänger.

„NME“ erzählte der 34-Jährige dazu: „Der verdammte Brexit. Einfach nur mein Fenster zu öffnen und auf die Straße zu schauen und dabei zu denken: ‚Du bist eine Schlampe, du bist eine Schlampe.‘ Es war, als wäre ein Filter weggenommen worden. Ich hatte dieses Land als diesen multikulturellen, progressiven Ort gesehen, der aus vergangenen Fehlern lernte und dann erkannte ich, dass ich eigentlich der mit der Wahnidee war und dass das Land nicht so ist.“

Auf der aktuellen Platte „Heaven Before All Hell Breaks Loose“ gibt es nicht so viel Rap-Musik von Plan B, da er keinen Grund hatte wütend zu sein. Vielleicht ändert sich das ja wieder bei Album Nummer sechs.