Ryan Adams: Verrückt oder nicht verrückt?

Von Ryan Adams könnte in der nächsten Zeit einiges an Musik folgen. Zumindest lässt sich so sein neuester „Twitter“-Eintrag interpretieren.

Dort postete er nämlich ein Foto seines Solo-Debüts „Heartbreaker“ und schrieb dazu: „Ich habe dieses Album geschrieben. Ich habe 17 neue Songs. Ich habe vier Platten im Regal. Möchte irgendjemand ‚Prisoner‘ (aktuelles Album) 2 und 3 hören? ‚Black Hole‘? ‚Live at Capitol Theater‘ mit den ‚Infamous Stringdusters‘? ‚Exile on Main Street‘ Cover live und Probe? Ich frage nur, um zu sehen, ob ich verrückt bin und es niemand gemerkt hat.“

Übrigens: Auch ein Duett von Ryan Adams und Bryan Adams könnte es in der Zukunft geben.