Stars trauern um XXXTentacion

XXXTentacion ist vorgestern (18.06.) auf offener Straße in Florida erschossen worden und während die Polizei nach dem Täter fandet, verabschieden sich seine Kollegen im Netz von ihm.

Diplo wollte eigentlich in wenigen Tagen noch mit dem Rapper zusammenarbeiten. Er schrieb auf „Twitter“: „Dieser Junge war ein Genie, ein wahrer Künstler. Er machte seine eigenen Regeln. Er hatte seine Fehler, aber er war jung und er arbeitete hart an sich selbst. Er wollte besser sein. (…) Er schrieb mir am Wochenende und es war eines seiner Ziele, mich und Skrillex dazu zu bringen, sein nächstes Album zu beenden. Ich habe ihn diese Woche zu mir nach LA eingeladen. (…) Er wollte so viel mehr machen, versprach er mir.“

Auch Kanye West betrauert XXXTentacions Verlust und schrieb auf „Twitter“: „Ruhe in Frieden. Ich habe dir nie gesagt, wie sehr du mich inspiriert hast, als du noch da warst. Vielen Dank für deine Existenz.“

Und J. Cole meinte dazu: „Das hat mich total durcheinandergebracht. Ruhe in Frieden, X. Enormes Talent und grenzenloses Potential und ein starkes Verlangen danach, eine bessere Person zu sein. Gott segne seine Familie, Freunde und Fans.“

Zwei Unbekannte haben XXXTentacion auf offener Straße in Florida angefallen, mindestens einer davon hat geschossen. Wenig später erlag der Rapper seine Schussverletzungen. Er war nur 20 Jahre alt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*