Tobias Forge von „Ghost“ und der Hang zum Satanskult

Tobias Forge von "Ghost" und der Hang zum Satanskult - Musik NewsDas Markenzeichen von „Ghost“ sind die Masken. Auch Interviews haben die Bandmitglieder stets nur inkognito gegeben. Doch Sänger Tobias Forge hat „n-tv“ ein Interview ohne Maske gegeben. Darin verriet der Mastermind der schwedischen Okkult-Rock-Band, dass der Hang zur religiösen Symbolik schon aus seiner Schulzeit stammt, denn schon als junger Kerl hat er umgedrehte Kreuze in seine Schulbücher gemalt.

Er sagte: „In der ersten und zweiten Klasse hatte ich eine Lehrerin, die sehr streng und devot war, sehr christlich. Ich bin mir sicher: Wäre es nicht illegal gewesen, hätte sie uns geschlagen. Ich habe sie gehasst – und damit auch alles, wofür sie stand. Sie hat die Tür geöffnet, durch die Satan in mein Leben treten konnte. Er war einfach der perfekte Rebell.“ Davon abgesehen sagte Forge aber auch, dass er findet, dass die religiöse Symbolik „cool aussieht“.

Seit 01. Juni ist übrigens das neue Werk von „Ghost“, das Album „Prequelle“, auf dem Markt.

Foto: (c) Mikael Eriksson

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.