Band „Eloy“ verklagt jetzt Sänger Eloy

Eloy Francois Maurice Gilbert Charles Prosper de Jong war ihm als Musikername zu sperrig, also entschied sich der 45-Jährige für seinen Vornamen Eloy.

Das bringt dem „Caught In The Act“-Sänger jetzt aber Ärger. Die gleichnamige deutsche Rockband „Eloy“ verklagte den Niederländer und forderte, dass er unter „Eloy de Jong“ auftreten oder seinen Vornamen anders schreiben solle. Das berichtete die „Bild“. Weitere Einzelheiten dazu sind noch nicht bekannt.

Die Band ist nach deutschen Gesetzen tatsächlich im Recht und somit darf schon Eloys aktuelles Platz 2-Album „Kopf aus – Herz an“ nicht mehr mit seinem Vornamen auf dem Cover verkauft werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.