Chris Kilmore von „Incubus“: „Ich schäme mich für die USA“

Ab August sind Incubus auf Tour und kommen auch für einige Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Die Entwicklung in ihrem Heimatland USA sehen sie mit gemischten Gefühlen.

Dazu sagte DJ und Keyboarder Chris Kilmore im Interview mit „coolibri.de“: „Ich schäme ich. Das ist das überwiegende Gefühl momentan. Und ich bin bestürzt darüber, in welche Richtung unsere Politik und somit auch die für uns so wichtige Demokratie sich bewegt. Wir kommen so viel herum auf der Welt – und mitzubekommen, wie die ganze restliche Welt auf Amerika schaut und wie über unsere Heimat gedacht wird, ist Scham das einzige Gefühl, was wir empfinden. Auch wir als Band sind nicht glücklich mit der Entwicklung, die unser Land gerade durchmacht.“

Und hier die Termine von „Incubus“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

20.08. BERLIN, Columbiahalle
21.08. HAMBURG, Mehr Theatre
23.08. ZÜRICH, Open Air Festival
28.08. KÖLN, Palladium
29.08. WIEN, Open Air Arena
01.09. MÜNCHEN, Tonhalle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.