Damon Albarn über Kanye West und Paul McCartney

Damon Albarn 30347444-1 big Während viele die Zusammenarbeit von Kanye West und Paul McCartney bei „FourFiveSeconds“ gefeiert haben, war Damon Albarn alles andere als begeistert. Er hatte sogar den ehemaligen „Beatles“-Sänger vor einer solchen Kollaboration gewarnt.

Von „NME“ darauf angesprochen, meinte der Musiker: „Lasst mich nicht mit Kanye West anfangen. Kanye West hat Paul McCartney in eine Falle gelockt. Das ist unhöflich, das ist nicht gut. Ich habe ein Problem mit missbrauchenden Kollaborationen: (…) Kanye West denkt nur an Kanye West, nutzt einen Namen, um Schlagzeilen zu machen, um zu sagen: ‚Paul McCartney ist auf meinem Song.‘ Und steckt Paul McCartney ins Video, aber nicht auf den Song selbst.“ Und weiter erzählte Albarn: „Bevor er beschlossen hatte, mit Kanye West zu arbeiten, habe ich McCartney eine Textnachricht geschrieben, dass er vorsichtig sein soll. Doch er ignorierte es.“ Und abschließend sagte er noch: „Kanye West ist einer der Menschen, die sich von anderen Menschen ernähren.“

Paul McCartney und Kanye West schrieben übrigens neben „FourFiveSeconds“ auch die Tracks „All Day“ und „Only One“ gemeinsam. Bei „FourFiveSeconds“ sang auch noch Rihanna mit.

Foto: (c) Warner Music / Linda Brownlee

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.