Dave Grohl: Musiklose Phase nach Tod von Kurt Cobain

Dave Grohl - 67th Annual Primetime Emmy Awards HBO After PartyMit dem Selbstmord von Kurt Cobain ist auch die Liebe zur Musik bei Dave Grohl kurzzeitig gestorben. Der ehemalige „Nirvana“-Drummer konnte sich lange Zeit keine Songs mehr anhören, wie er „CBS Sunday Morning“ erzählte.

Er sagte: „Ich bin durch eine wirklich dunkle Phase gegangen, in der ich nicht einmal mehr Radio hören konnten, denn es hat mir das Herz gebrochen, Musik zu hören. Wenn die meisten Menschen an ‚Nirvana‘ denken, denn fällt ihnen ein Video oder ein Song im Radio ein, aber für mich war das eine sehr persönliche Erfahrung mit einigen Freunden, die zu Beginn auf dem Boden schliefen und dann Nummer-eins in den Charts waren.“

Dave Grohl kann übrigens bis heute die alten Platten von „Nirvana“ nicht anhören. Mit einer Schrotflinte nahm sich Frontman Kurt Cobain 1994 das Leben.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.