Demi Lovato: „Überdosis war ein Weckruf“

Demi Lovato - 2017 American Music AwardsDemi Lovato hat diese Woche ihre Fans, Freunde und Familie einen riesigen Schrecken eingejagt. Am Dienstag (24.07.) wurde die Sängerin mit einer mutmaßlichen Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert. Angeblich soll es Heroin gewesen sein. Mittlerweile ist die 25-Jährige stabil und möchte alles daran setzen, wieder nüchtern zu werden.

Eine Quelle erzählte gegenüber „Entertainment Tonight“: „Demi hat sich ihren Freunden und ihrer Familie geöffnet und ihnen gesagt, dass sie rückfällig geworden ist, aber trotzdem immer noch an ihrer Sucht arbeitet. Trotz allem hat sie die Kontrolle verloren. Die Überdosis war ein Weckruf für Demi, den sie gebraucht hat, um noch ernsthafter an ihrer Genesung zu arbeiten. Sie sagte ihren Freunden und ihrer Familie, dass sie alles tun würde, um wieder an den großartigen Ort zu kommen, an dem sie war, bevor sie abgerutscht ist.“

Ob es sich bei Demi Lovato tatsächlich um eine Heroin-Überdosis handelt, ist noch unklar. Eine andere Quelle dementiert das nämlich und einem offiziellen Statement heißt es: „Einige Informationen, die im Umlauf sind, sind nicht korrekt. Die Familie bittet um Respekt und Privatsphäre und dass die Spekulationen besser nicht weitergehen, da ihre (Demis) Gesundheit und ihre Genesung im Moment das Wichtigste seien.“

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.