„Florence + the Machine“: Florence Welch erklärt Pause

Florence Welch 30347574-1 bigFlorence Welch hat unbedingt eine Pause gebracht.

Die „Florence + the Machine”-Frontfrau war nach der Tour zu ihrem 2015 erschienenen Album „How Big, How Blue, How Beautful“ komplett platt, wie sie selbst gegenüber „Unicum“ sagte. Deswegen musste eine Auszeit her. Welch erzählte: „Ich habe viel Zeit mit meinen Eltern verbracht. Die beiden sind so bodenständig, dass ich schnell wieder in den Alltag fand.“ Dabei stellte die 31-Jährige fest: „Weggehen, auf Partys tanzen und trinken, wild sein im Nachtleben, das alles erfüllt mich immer weniger. Ich bin wirklich Musikerin, weil ich das Musikmachen liebe.“

Mit der Zeit bei ihren Eltern konnte Florence Welch sicherlich auch ihre Mutter beruhigen. Die hatte sich nämlich lange Zeit Sorgen um ihre Tochter und deren Berufswahl gemacht.

Foto: (c) Universal Music / Vincent Haycock