Johnny Depp: Hat er ein Crew-Mitglied geschlagen?

Johnny Depp: Hat er ein Crew-Mitglied geschlagen? - Kino NewsJohnny Depp hat eine neue Klage am Hals.

Dem Schauspieler wird vorgeworfen, 2017 am Set von „City of Life“ Crew-Mitglieder angegriffen zu haben. Konkret: Depp soll Gregg Brooks zweimal in die Rippen geschlagen haben, bevor er zu ihm sagte, er hätte dem örtlichen Manager 100.000 Dollar gezahlt, damit er die Erlaubnis zum Zuschlagen bekam. Brooks‘ Anwältin Arbella Azizian ließ laut „contactmusic.com“ in einem Statement dazu verlauten: „Mein Klient möchte sicherstellen, dass Herr Depp für sein Benehmen am Set zur Rechenschaft gezogen wir, sodass in Zukunft andere nicht in dieselbe Situation geraten.“

Regisseur Brad Furmann hatte Johnny Depp bereits zu Beginn des Jahres gegen diese Anschuldigungen verteidigt. Hierzulande gibt es für „City of Lies“ übrigens noch keinen deutschen Filmstart.

Foto: (c) gotpap / PR Photos

1 Kommentar

  1. Die Klage ist bereits seit Wochen bekannt. Da aber in wenigen Tagen eine Anhörung wegen Depps Klage gegen seine Finanzmanager ist das Timing dieser Berichterstattung sehr interessant. TMG versucht seit langem, Depp in möglichst schlechtem Licht zu zeigen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.